Maschine des Monats

»reac(t)Table!«

Gut versteckt in einem dunklen, abgeschotteten Raum im Medienmuseum steht ein Tisch. Mit dem, was man eigentlich unter einem Tisch versteht, hat er jedoch nicht viel gemein, denn seine Oberfläche dient nicht zur Ablage der Kaffeetasse oder Zeitung. Stellt man gewisse Objekte aus Plexiglas auf seine Oberfläche, steht er nicht einfach stumm da, sondern reagiert (engl. »react«) und antwortet mit mannigfaltigen Klängen. Aus dem gewöhnlichen Gebrauchsgegenstand wird ein elektronisches Musikinstrument. Durch Drehung und Bewegung der Plexiglasbausteine kann man die Töne modifizieren. Die Verbindung der Objekte lässt Rhythmen und Musik entstehen.

Entwickelt wurde der »reactable« an der Universität Pompeu Fabra in Barcelona von einem Team aus Wissenschaftlern, Musikern und Designern, die für ihr Werk bereits Auszeichnungen wie den Prix Ars Electronica Golden Nica erhalten haben. An der diesjährigen KAMUNA wurde der Tisch unter anderem von Komponisten wie Matthias Ockert und dem aus Japan stammenden Musikvirtuosen Chikashi Miyama auf individuelle Art und Weise bespielt. Durch seine intuitive Bedienbarkeit erschließt sich das klangvolle Geheimnis des »reactable« jedoch auch jedem experimentierfreudigen Besucher des ZKM.

Text: Valerie Glock

Kommentar schreiben

Kommentarrichtlinien

Traurig stimmt das ZKM die Nachricht vom Tod Armin Köhlers, langjähriger künstlerischer Leiter der Donaueschinger Musiktage und Leiter der SWR2 Redaktion

Aktionen sind ephemere Ereignisse, die mittels Fotografien, Schriftstücken und Requisiten nur fragmentarisch vermittelt werden können. Schon in den frühen 1960er-Jahren

Mit tiefer Trauer erfüllt das ZKM die Nachricht vom Tod Konrad Böhmers. Der deutsch-niederländische Komponist und Musikkritiker verstarb am 04.

Haben Sie schon von ArtOnYourScreen (AOYS) gehört? Das ist die neue Online-Ausstellungsplattform des ZKM! Absolut ortsungebunden, benötigen Sie nur einen

Die Game-Plattform »ZKM_Gameplay« zieht vom ZKM | Medienmuseum um ins ZKM | Museum für Neue Kunst. Ab dem 12. September 2014 ist »ZKM_Gameplay« wieder

Kommandozentrale Smartphone: Mit der Gewinner-App LASACT (Sonderpreis „Crowd Art“) steuern NutzerInnen die Bewegungsrichtung des Lasers, der eine Wand des ZKM_Foyers

Werke aus Licht und Sound, Bilder einer „entrückten“ Zeit, Musik als geometrische Form und ein dynamisches System, in dem sich

Das ZKM | Karlsruhe bekam am Donnerstag, den 3. Juli 2014 Besuch von Schülern der 9. Klasse des Reuchlin–Gymnasiums sowie