performance

Poetry Performance mit John Giorno

Die Poetry Performance mit John Giorno fand im Rahmen der Finissage zur Ausstellung »the name is BURROUGHS – Expanded Media« statt. Mit der Ausstellung widmete sich das ZKM | Museum für Neue Kunst dem Leben und Werk des amerikanischen Künstler und Schriftsteller William S. Burroughs (1914–1997), der auch fünfzehn Jahre nach seinem Tod nichts von seiner Faszination, seiner Aura und seinem Charisma eingebüsst hat.

Mit der Finissage »FINAL CUT – the name is Burroughs« endete diese äußerst facettenreiche, über vier Monate dauernde Ausstellung mit einem Programm, das Vertraute und Verbündete von William S. Burroughs zu Wort kommen lässt, die ausgesuchte Aspekte seiner Aktivitäten und Lebensstationen sowie seine anhaltende Wirkung beleuchten. John Giorno, der ein Freund Burroughs’ war, erzählt in seiner Performance eine Passage aus seinem Gedicht »The Death of William Burroughs«.

John Giorno ist der New Yorker Dichter, der Anfang der 1970er-Jahre die Dial-A-Poem-Poets ins Leben rief, einen telefonisch abrufbaren Gedichte-Dienst. Ab 1974 war Giorno gemeinsam mit Burroughs auf zahlreichen Lesereisen unterwegs. Bei seinen Solo-Auftritten brilliert Giorno mit ungeahnter Energie, sprachlicher Präzision und mitreissendem Elan. Seit 2001 tritt John Giorno außerdem vermehrt auch als visueller Künstler in Erscheinung.

Videodokumentation: Christof Kohlhöfer

Print Friendly

Kommentar schreiben

Kommentarrichtlinien

Der italienische Physiker Fabrizio Tamburini stellt im Interview sein neues Modell des Lichts vor: Licht als Vortex (Wirbel), als verdrehte

Print Friendly

Im Rahmen von »Die Stadt ist der Star – Kunst an der Baustelle« tritt der dänische Video- und Performancekünstler Christian Falsnaes

Print Friendly

Das ZKM ist seit 1997 in einem ehemaligen, denkmalgeschützten Industriebau untergebracht. Baubeginn war 1915, also genau vor 100 Jahren. Dieses

Print Friendly

Aufzeichnungen eines Gesprächs mit dem Künstler Armin Linke über Digitalisierung und Globalisierung Armin Linke, Fotograf und Filmemacher, hält seit mehr

Print Friendly

Es ist fast schon Tradition: Von Donnerstag bis Sonntag, 4. bis 7. Juni, präsentiert der Entropia e.V. / CCC Karlsruhe

Print Friendly

In »The New Yorker« wunderte sich George Packer am 1. Dezember 2014 über »The quiet German« in Berlin. So nimmt

Print Friendly

Am 20. März hätte der erste Direktor des ZKM, Heinrich Klotz, seinen 80. Geburtstag gefeiert. Im Gespräch mit seiner Tochter,

Print Friendly

De- und Remontage von ca 4.400 Spinkler De- und Remontage von ca 10 km Sprinklerrohrnetz, entspricht ca. 35 t De-

Print Friendly