unterwegs

AppArtAward auf Reisen

Am Freitag, den 12. Juli 2013, wurden die Gewinner des AppArtAwards 2013 im ZKM ausgezeichnet. Die besten AppArt-Werke, die 2011 und 2012 eingereicht wurden, befinden sich bereits jetzt auf Weltreise. Nach einer erfolgreichen und vielbesuchten Eröffnungsausstellung in Peking, sind die nächsten Stationen in weiteren chinesischen Städten, in Südkorea, aktuell in Kanada und schliesslich in den USA und Brasilien. Wenn Sie die Besten des Jahres 2013 sehen möchten, müssen Sie natürlich nicht so weit reisen – im 1. OG des ZKM | Medienmuseum in Karlsruhe werden bis einschließlich Juni 2014 die besten Einreichungen präsentiert.

Die Redaktion

Video zur Preisverleihung am 12. Juli 2013 im ZKM_Medientheater.

Wanderausstellung – Stationen in China

Shanghai
Veranstalter: Abteilung Kultur und Bildung des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland Shanghai
Eröffnung: 10.07.2013, 19 Uhr
Ausstellungszeitraum: 11.-19.07.2013, montags bis freitags, 10.30 – 18.30 Uhr
Ort: Abteilung Kultur und Bildung des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland Shanghai (101 Ascendas Cross Tower, 318 Fu Zhou Lu)

Chengdu
Mit Unterstützung von: Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland Chengdu
Eröffnung: 27.07.2013, 15 Uhr
Ausstellungszeitraum: 27.07 – 25.08.2013
Ort: Chengdu A4 Contemporary Arts Center (Luxetown 18# section 2, Luxehills Boulevard, Shuangliu, Chengdu)
Eintritt frei

Nanjing
Ausstellungszeitraum:10.-22.09.2013
Ort: Media College of Nanjing Arts Institute (No. 15 Hujubeilu, Nanjing)

Chongqing
Ausstellungszeitraum: 29.09.-25.10.2013
Ort: China Three Gorges Museum (No. 236 Renmin Lu, Yuzhong District, Chongqing)

Peking
Ausstellungszeitraum:01.-20.11.2013
Ort: Audi City Beijing (Oriental Plaza, No. 1 East Chang’an Avenue, Beijing)

Suzhou
Ausstellungszeitraum: 05.-20.12.2013
Ort: Wang Xiaohui Art Center

 

Die Ausstellung “AppArtAward – Highlights” wird ebenfalls in den USA und Kanada gastieren.

Print Friendly

Kommentar schreiben

Kommentarrichtlinien

Der italienische Physiker Fabrizio Tamburini stellt im Interview sein neues Modell des Lichts vor: Licht als Vortex (Wirbel), als verdrehte

Print Friendly

Im Rahmen von »Die Stadt ist der Star – Kunst an der Baustelle« tritt der dänische Video- und Performancekünstler Christian Falsnaes

Print Friendly

Das ZKM ist seit 1997 in einem ehemaligen, denkmalgeschützten Industriebau untergebracht. Baubeginn war 1915, also genau vor 100 Jahren. Dieses

Print Friendly

Aufzeichnungen eines Gesprächs mit dem Künstler Armin Linke über Digitalisierung und Globalisierung Armin Linke, Fotograf und Filmemacher, hält seit mehr

Print Friendly

Es ist fast schon Tradition: Von Donnerstag bis Sonntag, 4. bis 7. Juni, präsentiert der Entropia e.V. / CCC Karlsruhe

Print Friendly

In »The New Yorker« wunderte sich George Packer am 1. Dezember 2014 über »The quiet German« in Berlin. So nimmt

Print Friendly

Am 20. März hätte der erste Direktor des ZKM, Heinrich Klotz, seinen 80. Geburtstag gefeiert. Im Gespräch mit seiner Tochter,

Print Friendly

De- und Remontage von ca 4.400 Spinkler De- und Remontage von ca 10 km Sprinklerrohrnetz, entspricht ca. 35 t De-

Print Friendly